Skip to navigation

Auslandspraktikum in Wien

Im Rahmen des Mobilitätsprojektes IdA »Integration durch Austausch« haben das CJD Eutin und JAW Koppelsberg Plön ein einmonatiges Praktikum in Wien organisiert und durchgeführt. Von 30.09. bis 01.11.2013 haben insgesamt 13 Jugendliche,  darunter vier Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Schule des Kreises Ostholstein in Eutin, Bildungsgang Berufsfachschule Technik, Gesundheit und Ernährung und  Sozialwesen daran teilgenommen.

Die Teilnehmenden arbeiteten in unterschiedlichen Berufen in verschiedenen Betrieben: Franziska Höhme als Bildhauerin in Betrieb Art for Art Theaterservice, Lukas Niemann als Tischler in Wien Work Werkstätten, Svenja Schumacher als Physiotherapeutin in  der Therme Wien Med und Katharina Zunzer als Pflegeassistentin in der Seniorenwohnanlage „Fortuna“. Die Praktikumsplätze wurden von dem österreichischen Projektpartner Wien Work ausgesucht. Seitens des CJD Eutin wurde die Gruppe von Frau Dorota Pospieszny und Herrn Matthias Zyzik vorbereitet und betreut.

Je nach Voraussetzung konnten die Jugendlichen in Wien entweder ihre vorherigen beruflichen Fachkenntnisse erweitern oder andererseits Erfahrungen für eine Berufsorientierung sammeln. Die erworbenen Erfahrungen bereiteten nicht nur viel Spaß, sondern ermöglichten einen Blick über den persönlichen Tellerrand und werden sich sicher als vorteilhaft im Lebenslauf bemerkbar machen.

In ihrem Alltag haben die Jugendlichen sehr viel Selbständigkeit bewiesen. Sie wohnten in mehreren Appartements mit  Selbstverpflegung jeweils zu zweit oder zu dritt. Den Weg zu ihren Betrieben bewältigten  sie nach kurzer Anweisung auch alleine, was in der Weltmetropole Wien  eine Herausforderung sein kann.

Sehr interessante Erfahrung machten sie auch mit der deutschen Sprache, die in Österreich doch anders ist als bei uns. Sie mussten erst lernen, dass z. B.  ein Paradeiser eine Tomate ist und ein Topfen für  Quark steht.

An den Wochenenden wurde die Stadt Wien ausführlich besichtigt. Die klassischen  Sehenswürdigkeiten wie Prater, Schloss Schönbrunn, Spanische Hofreitschule, Stephansdom und vieles mehr standen auf dem Programm. Bei sommerlichen Temperaturen wurde an einem Sonntag an der Donau  gegrillt und an einem anderen der Kahlenberg bestiegen.

Es war schön zu sehen, wie das Selbstvertrauen der Teilnehmenden von Tag zu Tag größer wurde und wie  großartig alles funktionierte. Die Wien Reise bleibt für alle ein unvergessliches Erlebnis.

Das CJD Eutin, das diese Fahrt mitorganisiert hat, arbeitet seit drei Jahren mit der Beruflichen Schule in Eutin zusammen. Bislang absolvierten mehrere Schülerinnen und Schüler ihre IdA Auslandspraktika in Polen und in Dänemark. Das Projekt IdA ist ein transnationales Austauschprogramm, das durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds der EU gefördert wird.

Bereiche: Gesundheit und Ernährung, Berufsfachschule Typ I, Technik, Wirtschaft