Skip to navigation

Darf ich mich vorstellen? B.E.L.T. – Be Europe – Learn Together

Projekte wie B.E.L.T. sind Interreg-Programme, die an der Beruflichen Schule Eutin (BS Eutin) eine lange Tradition haben. Sie sollen in ganz Europa mit Unterstützung der EU die Zusammenarbeit über die Landesgrenzen hinweg fördern.

Die Absicht ist es, die mentalen Grenzen in den Köpfen der Menschen zu überwinden, damit Nele aus Deutschland und Mikkel aus Dänemark offen dafür werden, sich im Nachbarland auszubilden zu lassen und zu arbeiten.

Im Projekt erhalten Schülerinnen und Schüler der BS Eutin und des Zealand Business College Vordingborg (ZBC Vordingborg) die Möglichkeit ihre grenzüberschreitenden Fähigkeiten in einer deutsch-dänischen Schülerfirma unter Beweis zu stellen. Für eine erfolgreiche Umsetzung sind insgesamt sechs Module entwickelt worden, die nach und nach durchlaufen werden (z.B. Vergleich der Arbeitsmärkte oder Marketingprozesse). Am Ende des Projektes erstellen die Teilnehmer ein gemeinsames Produkt, das die Fehmarn Belt Region repräsentiert. Ein Praktikumsaufenthalt im Nachbarland ist ebenfalls fester Bestandteil der Ausbildung.

Das übergeordnete Ziel des Projektes ist es, den Jugendlichen die Region als eine ökonomische und soziale Einheit näher zu bringen, damit sie sich später mit der deutsch-dänischen Region identifizieren können.

Durch viele gegenseitige Besuche und eine enge Zusammenarbeit soll die Neugier auf das Nachbarland geweckt und ökomische und soziale Fähigkeiten vermittelt werden. Außerdem wird die Fehmarn Belt Region gestärkt, da die Teilnehmer vorbereitet sind für die Herausforderungen des grenzüberschreitenden Handels. Daher werden Mobilität und der Abbau von Sprachbarrieren ein zentraler Punkt im Projekt B.E.L.T., wo jeder einzelne Teilnehmer im Fokus steht. Bis Juli 2019 werden 90 Teilnehmer ein größeres Verständnis für die Möglichkeiten der Grenzregion gewinnen, mentale Grenzen abbauen und ihre positiven Erfahrungen weiter tragen.