Skip to navigation

"Das Barrierefreie E-Haus“ - Feierstunde zur Eröffnung

In unserer sich ständig verändernden Gesellschaft gewinnt das Thema „barrierefreies Bauen und Wohnen“ zunehmend Bedeutung. Die Berufliche Schule Eutin nimmt diese Entwicklung bundesweit erstmalig in der Ausbildung des Elektrohandwerks auf: In dem Projekt

„Das barrierefreie E – Haus“,

das mit Unterstützung zahlreicher Förderer umgesetzt wird, integrieren wir Aspekte des barrierefreien Bauens in die Ausbildung.

Die Eröffnung erfolgte  in einer Feierstunde mit zahlreichen Grußworten, an deren Spitze der Minister für Soziales und Gesundheit des Landes Schleswig-Holstein, Herr Dr. Heiner Garg, die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen hat.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden die ersten Bauabschnitte und ihre Integration in die Berufliche Ausbildung präsentiert.

An der Veranstaltung nahmen u. a. Vertreterinnen und Vertreter der Landesregierung, des Landtags, des Kreises Ostholstein, des Kreistags Ostholstein, der Innungen und der unterstützenden Firmen und Spendern teil.

Nach der Begrüßung des Schulleiters und dem Grußwort des Landrates lobte der Minister das Projekt als Meilenstein für die Verwirklichung von Inklusion und Barrierefreiheit.

Zitat:

„An der Beruflichen Schule Eutin ist das Thema barrierefreies und seniorengerechtes Bauen und Wohnen ganz offenkundig in der Ausbildung angekommen. Ich finde, das ist ein richtiger Meilenstein: Ein Meilenstein für die Verwirklichung von Inklusion und Barrierefreiheit, die so zu dem werden, was sie sein sollen: ein selbstverständlicher Teil unseres Denkens und Handelns in allen Lebensbereichen“, sagte Sozialminister Dr. Heiner Garg. „Ich habe die Hoffnung, dass das Beispiel dieses barrierefreien E-Hauses im Wortsinn `Schule macht´. Diese Hoffnung ist nicht ganz unberechtigt, wenn ich mir das Programm und die Lernmöglichkeiten ansehe, die Sie hier rund um die technische Seite entwickelt haben“.

Anschließend wurden die Räumlichkeiten den zahlreichen Vertreterinnen und Vertretern des öffentlichen Lebens präsentiert und von den verantwortlichen Projektleitern, Herr Nico Jens Wohlan und Herr Hartmuth Zittlau, in Zusammenarbeit mit Schülern erklärt und vorgeführt.

Für einen kleinen Imbiss sorgte der Bereich Hauswirtschaft der Beruflichen Schule zum Abschluss der Veranstaltung.

Bereiche: Gewerbliche Berufe