Skip to navigation

Die lange Nacht der Mathematik 2009

Teilnehmer an der Mathenacht über einen Laptop gebeugt

Vier Schüler unseres Beruflichen Gymnasiums nahmen erfolgreich am Mathematik-Wettbewerb teil.

Schon zur Tradition geworden ist für viele Schulen die Teilnahme an der „Langen Nacht der Mathematik“, die von einer Neumünsteraner Projektgruppe ausgerichtet wird. Neu daran ist, dass neben Teams der allgemeinbildenden Schulen auch eine Gruppe des Beruflichen Gymnasiums („Gewinnerteam“) in Eutin daran teilnahm. Die vier angehenden Abiturienten Dennis Ernst, Sascha Göttert, Sebastian Köln und Philipp Strohmaier des Mathematik-Leistungskurses trafen sich am Freitag, den 20. November um 18 Uhr ohne Lehrerunterstützung in Malente bei Sascha, um zunächst die 20 Aufgaben der Vorrunde zu bearbeiten. Nach vielen Ansätzen und Diskussionen war es dann um kurz nach Mitternacht soweit: Die Lösungen reichten zur Qualifikation für die Hauptrunde! Also: Nicht schlafen gehen, sondern weitermachen!

Teilnehmer an der Mathenacht präsentieren ihr Ergebnis

Die eigentlichen Wettbewerbsaufgaben hatten es in sich. Hier mussten z. B. Kettenbrüche und Extremwerte berechnet werden. Überlegen, Zeichnen, Rechnen, Probieren, Lösung diskutieren, Verwerfen, neu beginnen: So ging es die ganze Nacht bei reichlich Kaffee, Cola und Keksen.

Kurz vor Abgabeschluss um 8 Uhr morgens war es dann geschafft und die Lösungen per Email verschickt. Es folgte die Auswertung aller Einsendungen und am Sonntagabend war die große Überraschung veröffentlicht: Dennis, Sascha, Sebastian und Philipp konnten sich als einziges Eutiner Oberstufen-Team platzieren (18. Platz). „Schade, dass unsere Gruppe nächstes Jahr nicht erneut teilnehmen kann!“ war der Kommentar der Gruppe zu dieser gelungenen Aktion.

Auf den Fotos sind von links nach rechts Sebastian Köln, Philipp Strohmaier, Dennis Ernst und Sascha Göttert zu sehen. Alle Aufgaben und Platzierungen sind unter www.mathenacht.de zu finden.

(Renate Krause)

Bereiche: Berufliches Gymnasium