Skip to navigation

Informationsveranstaltung heute: Erster allgemeinbildender Schulabschluss (Hauptschulabschluss) – und was dann?

Über schulische Möglichkeiten nach dem „Ersten allgemeinbildenden Schulabschluss“ (ehemals Hauptschulabschluss) den Mittleren Schulabschluss zu erwerben bzw. durch eine höhere Berufsfähigkeit eine deutlich verbesserte Chance auf dem Ausbildungsmarkt zu erlangen, möchte die Berufliche Schule in Eutin die zukünftigen Absolventen informieren.

Unsere Berufsfachschule I und Berufsfachschule III Sozialwesen bieten im Rahmen einer berufsorientierten Schulausbildung hierfür verschiedene Möglichkeiten. In der BFS I Fachrichtung Wirtschaft wird u. a. durch moderne Lernbüroarbeit die berufliche Wirklichkeit in kaufmännischen Betrieben gelebt. Hierbei werden die Schülerinnen und Schüler lernaktiv gefördert. Auch ein Betriebspraktikum in allen Zweigen der BFS I während der Schulzeit steigert die Chancen auf dem Ausbildungsmarkt erheblich. Die BFS I Technik teilt sich an der Beruflichen Schule in Eutin in Elektrotechnik und Metalltechnik. Hier wird moderner technikbezogener Unterricht in den Fachwerkstätten durchgeführt. Die BFS I Gesundheit und Ernährung hat in der Gesundheitsregion Ostholstein einen besonderen Stellenwert und ist ein wichtiger Baustein für junge Menschen, um sinnvoll in den Arbeitsmarkt im pflegerischen, erzieherischen, gastronomischen oder hauswirtschaftlichen Bereich integriert zu werden. Fachpraxis erhalten die Schülerinnen und Schüler auch hier durch ein Praktikum sowie durch praktischen Unterricht im Bereich Gesundheit und Ernährung. Neben den berufsbezogenen Lernbereichen werden in allen Zweigen auch die berufsübergreifenden Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch, Sport, Politik und Religion unterrichtet.

In der BFS III Sozialwesen erwerben die Schülerinnen und Schüler nach dreijähriger Ausbildung den Berufsabschluss zur „Staatlich geprüfte/r Pflegeassisten/tin“. Gleichzeitig kann mit dem erfolgreichen Bestehen der Abschlussprüfung unter bestimmten Voraussetzungen ein „Mittlerer Schulabschluss“ erworben werden. Diese Ausbildungsart bietet Perspektiven für viele sozial-, gesundheitspflegerische, hauswirtschaftliche und erzieherische Berufe.                                             

Die sozialpädagogische Betreuung bei schulischen und außerschulischen Problemen stellt eine große Bereicherung für die Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Schule in Eutin dar.

Alle Interessierten lädt die Berufliche Schule Eutin zu einem Informationsabend ein:

am Mittwoch, den 15. November 2017 um 19.00 Uhr

in die Wilhelmstr. 6, 23701 Eutin, Raum A2-52