Skip to navigation

„Ja sagen zu Europa - jetzt erst recht!“

So lautete das Motto dieser Veranstaltung am 18. Juni 2017 auf dem Eutiner Marktplatz! Aber warum sollten wir „Ja“ sagen zu Europa?

 Europa hat in den letzten Jahren einige Schrammen bekommen: Da gibt es den Brexit, dessen Bedeutung die Briten so langsam erst erkennen. Da gibt es eine Radikalisierung Europas. Da gibt es Probleme bei der Zuweisung von Flüchtlingskontingenten auf die EU-Mitgliedsstaaten. Da findet sich Europa im Spannungsfeld zwischen den USA und Russland. Da gibt es immer noch die alten Geschichten von Normung und Standardisierung. Und da gibt es Eingriffe in Landesplanung z.B. bei Großprojekten - wie dem Fehmarnbelttunnel

 Aber: Europa ist viel mehr!

Europa ist auch der Austausch zwischen Menschen, Betrieben, Schulen, Organisationen. Europa bietet unseren Schülerinnen und Schülern, den Betrieben und auch uns die Möglichkeit, über den Tellerrand zu schauen. Und das ist mir als Leiter der Beruflichen Schule des Kreises Ostholstein in Eutin besonders wichtig.

 Wir sind Europaschule - was bedeutet das?

r uns als Berufliche Schule ist nach meiner Überzeugung die Europaorientierung besonders wichtig, weil wir unsere Schülerinnen und Schüler in zunehmendem Maße für den europäischen Arbeitsmarkt qualifizieren müssen. Was können wir als Schule dafür tun, dass der Blick über den Tellerrand möglich wird? Wir können Informationen bieten. Wir können Kontakte herstellen. Wir können ein Gefühl von Europa vermitteln. In unseren Klassen finden Auslandspraktika und Schüleraustausche statt - aber auch die Lehrkräfte sammeln Auslandserfahrungen.

 In der Berufsschule werden Fremdsprachenkenntnisse gemäß dem gemeinsamen europäischen Referenzrahmen zertifiziert (KMK-Fremdsprachenzertifikat).

Unsere Schule arbeitet aktiv im Verein der Europaschulen Schleswig-Holstein mit.

Unsere Schule pflegt intensiv ihre Partnerschaften mit Schulen in Dänemark, Spanien, Tschechien, Belgien und Frankreich, wie Sie auf unserem Plakat sehen können. Besonderes Interesse haben wir am Ostseeraum. Daher werden wir künftig unsere Aktivitäten z.B. in Richtung der baltischen Staaten verstärken.

Junge Menschen sind unsere Zukunft - hier in Ostholstein, in Schleswig-Holstein, in der Bundesrepublik Deutschland und vor allem auch in Europa.

Junge Menschen haben das Glück, keine kriegerischen Auseinandersetzungen erlebt zu haben, wenn sie in Europa aufgewachsen sind. Über 70 Jahre Frieden in Europa - das ist eine äußerst positive Bilanz der europäischen Politik nach dem Ende des zweiten Weltkrieges. Junge Menschen sind neugierig auf die Welt, die hinter den Grenzen des Kreises oder des Landes liegt. Junge Menschen sind Teil der Globalisierung, die für uns zunächst mit Europa beginnt.

Wir, die Berufliche Schule des Kreises Ostholstein in Eutin, sind seit 2013 Europaschule und nehmen unsere Aufgabe ernst, europäisches Denken und Handeln zu befördern. Deswegen sagen wir ganz eindeutig „Ja zu Europa - jetzt erst recht!“

Bereiche: Europaschule