Skip to navigation

Frankreichaustausch 2010/2011

Berufliches Gymnasium Eutin – Lycée St. André Niort
Besuch der französischen Austauschpartner vom 7.–14. Dezember 2010

Unser Frankreichaustausch mit dem Lycée St. André in Niort begann auch in diesem Schuljahr zunächst mit dem Besuch der französischen Schülerinnen und Schüler.

Bei klirrender Kälte und mit 4-stündiger Verspätung konnten die 11 Schülerinnen und Schüler des Französischkurses für Fortgeschrittene ihre mit Spannung erwarteten Austauschpartner abends um 23.30 Uhr begrüßen.

Nach einer kurzen Nacht stand dann am folgenden Morgen nach der offiziellen Begrüßung durch Herrn Landsiedel eine Fahrt zur Landeshauptstadt Kiel mit der Besichtigung und Führung durch das Rathaus und des Schleswig-Holsteinischen Landtags auf dem Programm. Letztere verfolgten die französischen Schülerinnen und Schüler gut gelaunt, konzentriert und mit großem Interesse. Besondere Freude machte es ihnen, im Plenarsaal als Abgeordnete zu fungieren. Sie lernten das Parteiensystem in Schleswig-Holstein kennen, erfuhren was Überhangmandate sind und dass der Landtag in diesem Jahr noch einmal gewählt werden muss.

Gruppenbild vor dem Lübecker Holstentor

Ein besonderes Highlight für die Franzosen war der Besuch der adventlich geschmückten Stadt Lübeck. Von ihren Austauschpartnern erfuhren sie Wissenswertes über diverse Vorweihnachtsbräuche und über Sehenswürdigkeiten der alten Hansestadt. Mit Marzipan und von den Schülern selbstgebackenen Keksen wurden sie fürs Zuhören belohnt.

Das Schulleben und der Unterricht am Beruflichen Gymnasium brachte den Besuchern Neues und Ungewohntes. Angenehm befanden sie die kürzeren Schultage, dank derer sie so einiges mit ihren deutschen Austauschpartnern unternehmen konnten. Gut folgen konnten die französischen Gymnasiasten dem Unterricht in den allgemeinbildenden Fächern wie ‚Englisch’ und ‚Mathematik’. Neu waren für sie aber die Kernfächer ‚Technik’, Wirtschafts- und ‚Ernährungslehre’, da es diese Kombinationen an französischen Gymnasien nicht gibt. Im gemeinsamen Französischunterricht wurde das Thema ‚Weihnachten’ aufgegriffen, ein Vergleich der deutschen und französischen Traditionen durchgeführt und anschließend der Auftrag erteilt, in Gruppen mit je 2 Deutschen und Franzosen eine Weihnachtsgeschichte zu schreiben. Durch die gut funktionierende deutsch-französische Zusammenarbeit kam es zu durchaus interessanten und spannenden Ergebnissen, die später prämiert werden konnten.

Gruppenbild der Austauschschüler/innen

Wie viel Spaß und Freude Deutsche wie Franzosen am gemeinsamen Tun hatten, zeigte sich auch in der selbst gestalteten adventlichen Abschiedsfeier. Es wurde gesungen, die Weihnachtsgeschichte aufgeführt und die selbst geschriebenen Geschichten zum Besten gegeben.

Viel zu schnell, waren sich alle einig, ging diese Woche zu Ende, denn es war eine rundum gelungene Zeit. Neben vielen neuen Vokabeln und die Erkenntnis, sich gut verständigen zu können, hat man auch neue Freunde gefunden, mit denen man jetzt über e-mails in Kontakt bleiben möchte.

Tschüß, au revoir und à bientôt rief man sich beim Abschied zu. Der Gegenbesuch ist schon bald – im März geht es für eine Woche nach Niort, an das Lycée St. André.

(Helga Meier)

Bereiche: Berufliches Gymnasium