Skip to navigation

Freisprechungsfeier der Friseurinnen

Am 10. September 2014 fand die Freisprechungsfeier der Friseur-Innung Ostholstein/Plön statt. Im feierlichen Rahmen, mit den Familien und Freunden der Absolventinnen, den Ausbildern, den Lehrkräften der Beruflichen Schulen Eutin und Oldenburg, dem Prüfungsausschuss sowie den Vertretern der Innung, wurden die Absolventinnen im Friseurhandwerk durch die Obermeisterin Frau Voß in den Gesellenstand erhoben.

Nach einer Begrüßung durch die Berufliche Schule Oldenburg als diesjähriger Gastgeber begleitete Frau Voß als Obermeisterin der Friseur-Innung durch den Abend. Sie fand hierbei wertschätzende Worte den Auszubildenden, den Ausbildern und Lehrkräften gegenüber. In ihrer Rede stellte sie die kreativen Möglichkeiten des Friseurberufes in den Fokus und erinnerte in motivierender Weise an die vielseitigen Anforderungen, die dieses Handwerks an einen stellt. Natürlich wünschte Sie den neuen Gesellinnen abschließend alles Gute für ihren weiteren Werdegang.

Im Folgenden durften die jeweiligen Klassenlehrerinnen der Berufsschulen Eutin und Oldenburg gratulierende Worte an ihre Schülerinnen richten.

Frau Nauruhn und ich konnten hierbei noch einmal an die besonderen und schönen Momente des Schulalltags erinnern.

Nach der offiziellen Freisprechung der Friseurinnen erhielten die Absolventinnen ihren Gesellenbrief und ihr Abschlusszeugnis. Hierbei galt es, die besonderen Leistungen hervorzuheben sowie die durch die Gesellenprüfung erreichten weiteren Schulabschlüsse zu erwähnen.

Im Anschluss fand die Freisprechungsfeier bei einem Umtrunk mit anregenden Gesprächen einen feierlichen Ausklang.

Vielen Dank an die Friseur-Innung Ostholstein/Plön sowie die Berufliche Schule des Kreises Ostholstein in Oldenburg für die Organisation und die nette Zusammenarbeit.

Julia Bach