Skip to navigation

Gesellenprüfung der Kfz-Mechatroniker

Die Kraftfahrzeugmechatroniker haben im Teil A (Fertigkeitsprüfung) und Teil B (Kenntnisprüfung) ihre Gesellenprüfung abgelegt. Im theoretischen Teil wurden vor allem die Handlungsfelder Diagnose- und Systeminstandsetzungstechnik sowie Kraftfahrzeug- und Instandhaltungstechnik geprüft. Dazu kommen Grundkenntnisse im Bereich Wirtschaft und Politik.

In der praktischen Prüfung mussten die Kandidaten bei verschiedenen Service-Stationen ihre Fachkenntnisse unter Beweis stellen. Dazu gehören das Prüfen und Instandsetzen von vernetzten Systemen, Prüfen und Instandsetzen der Motormechanik, Diagnostizieren und Instandsetzen von Motormanagementsystemen, Instandhalten von Fahrwerks- und Bremssystemen.

24 Prüflinge haben die Gesellenprüfung mit Erfolg bestanden. Aufgrund ihres hohen Fachwissens haben ein Teil der Absolventen einen Arbeitsvertrag erhalten. Einige Junggesellen streben weitere berufliche Qualifikationen an.

Bereiche: Gewerbliche Berufe