Skip to navigation

Ausbildungsvorbereitendes Jahr Technik und Gesundheit zu Besuch in Polen

Für einen Monat, vom 1. bis zum 30. April 2014, gingen acht Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Schule des Kreises Ostholstein in Eutin ins Ausland, um dort ein berufliches Praktikum zu absolvieren.

Die Reise führte zu dem langjährigen Projektpartner Szkoły Salezjańskie in Szczecin, der die Praktikumsplätze in der Tischlerei und in der Schulküche zur Verfügung stellte. Die deutschen Teilnehmer/innen sammelten ihre berufliche Erfahrung an der Seite der polnischen Auszubildenden, was auch ohne Polnischkenntnisse sehr gut funktionierte.

Während dieser Zeit wurden auch soziale Kompetenzen, wie zum Beispiel Anpassungsfähigkeit, Toleranz, Selbstständigkeit und Selbstvertrauen, erworben.

In ihrer Freizeit hat die Gruppe die Stadt Stettin mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten besichtigt und dabei einiges über die deutsche Geschichte der Stadt erfahren.

Bereits seit drei Jahren organisiert das CJD Eutin solche Auslandpraktika im Rahmen des Mobilitätsprojektes „Integration durch Austausch“ (IdA).

Ziel des Projektes ist die Jugendlichen fit für ihre Berufsausbildung zu machen und Mobilität in Europa als Chance zu zeigen. Das Projekt ist aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert.

Bereiche: Ausbildungsvorbereitung AV-SH, Ausbildungsvorbereitung (AV-SH), Berufsvorbereitung (BVM), Berufsgrundbildungsjahr (BGJ), Holstenweg