Skip to navigation

Lehrlinge gesucht!

Für den Bildungsgang „Berufsgrundbildungsjahr Farbtechnik (BGJ)“ stehen noch noch Schulplätze zur Verfügung. 

In das Berufsgrundbildungsjahr wird aufgenommen, wer die Vollzeitschulpflicht erfüllt hat und die Ausbildung in einem Beruf des Berufsfeldes Farbtechnik (Maler und Lackierer) anstrebt.

Das im Vollzeitunterricht durchgeführte BGJ wird als erstes Ausbildungsjahr für die Ausbildung zum Maler und Lackierer anerkannt. Voraussetzung für die Aufnahme ist deshalb auch die Absichtserklärung eines hiesigen Malermeisters, dass er den Auszubildenden nach erfolgreichem Abschluss des Berufsgrundbildungsjahres in das zweite Ausbildungsjahr übernimmt.

Ab Schuljahresbeginn ist an einem Tag in der Woche ein Praktikumstag im zukünftigen Ausbildungsbetrieb zu absolvieren, der die Bindung an den Ausbildungsbetrieb weiter verstärken und realistische Eindrücke vom Arbeitsleben ermöglichen soll.

Das Berufsgrundbildungsjahr Farbtechnik und Raumgestaltung vermittelt über allgemeinbildende Inhalte hinaus ein umfassendes Maß an Grundkenntnissen und Fertigkeiten im Bereich der Farbtechnik. Ein wesentlicher Schwerpunkt liegt in der praktischen Tätigkeit, die in modern ausgestatteten Ausbildungswerkstätten erfolgt.

Wichtiger Nebeneffekt: Jugendlichen, die in das Berufsgrundbildungsjahr eingetreten sind, ohne die Hauptschule abgeschlossen zu haben, wird nach erfolgreichem Besuch nachträglich der Hauptschulabschluss zuerkannt.

Anmeldeformulare und Vorverträge sind im Sekretariat der Beruflichen Schule Eutin, Wilhelmstr. 6, erhältlich, oder lassen hierherunterladen.

Pressespiegel

Bereiche: Berufsgrundbildungsjahr, Holstenweg