Skip to navigation

Schüler im Gespräch mit KZ-Überlebenden

Der 85jährige Avner Gruber besuchte am 11. November 2014 zwei Klassen des 13. Jahrgangs unseres Beruflichen Gymnasiums. Fast drei Stunden lang erzählte der KZ-Überlebende über seine Jugendzeit im KZ Mogilev und beantwortete geduldig all die Fragen, die die Schülerinnen und Schüler an ihn stellten.

"Hassen Sie die Deutschen?" fragte ein Schüler und Herr Avner antwortete: "Wieso sollte ich Dich hassen?" Den Kollektivhass, den die Nationalsozialisten gegen die Juden geschürt haben, wolle er nicht praktizieren und dies soll auch keiner tun.  Herr Gruber betonte, dass er Deutschland für eines der schönsten Länder der Welt halte: "Keiner muss hungern und wir leben in Freiheit." Diese wesentlichen Bedingungen, die Deutschland böte, sollten wir viel stärker wertschätzen.

Organisiert wurde dieses Treffen von Herrn Dr. Gerdt Hübner, dem wir an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich für sein Engagement danken.

Ostholsteiner Anzeiger und der Reporter berichteten.