Skip to navigation

Elektrotechnik

Profil

Immer wieder kursiert ein Problem durch die Medien: der Fachkräftemangel. Diesem wollen wir durch die Vermittlung von Spaß an der Technik entgegenwirken, denn gerade in den Bereichen der Elektrotechnik und der Maschinenbautechnik bedeutet der Fachkräftemangel auch glänzende Berufsaussichten für angehende Ingenieurinnen und Ingenieure.

Der Fachbereich Elektrotechnik des beruflichen Gymnasiums in Eutin bietet eine umfassende Ausbildung in den Grundlagen der Elektrotechnik, stellt sich Herausforderungen in der Automatisierungstechnik, Nachrichtentechnik und Energietechnik und erfasst viele Möglichkeiten im Bereich der Programmierung.

Ein aufgeschlossenes, interessiertes und engagiertes Lehrerteam arbeitet gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern daran, Sachverhalte zu analysieren, technische Lösungen anzubieten und größere oder kleinere technische Projekte umzusetzen. Hierfür nutzen wir mehrere sehr gut ausgestattete Laborräume und eine eigene Elektronik-Werkstatt, in denen die Schülerinnen und Schüler eigene Versuche durchführen und elektronische Schaltungen realisieren.

Wir bauen zwar noch keine Smartphones, LED-Fernseher oder Tablet-PCs, aber wir helfen dabei, diese Geräte mit ihrer spannenden Technik zu verstehen.

Um Kontakte zu den Firmen unserer Branche aufzubauen, streben wir mehrere Lernortkooperationen an (Fachhochschule Lübeck) und besuchen regelmäßig größere Firmen in unserem lokalen Umfeld (Kuhnke AG, Bad Malente; Dräger AG, Lübeck).

Gemeinsam mit interessierten Schülerinnen und Schülern wollen wir versuchen, dem eingangs genannten Problem entgegenzuwirken. Nach dem erfolgreichen Abschluss des beruflichen Gymnasiums mit dem Schwerpunkt Elektrotechnik haben die Schülerinnen und Schüler die Allgemeine Hochschulreife erlangt und ihnen stehen Türen und Tore offen, die Welt der modernen Technologie mitzugestalten.

Stundentafel

Unterrichtsstunden bezogen auf die Jahrgangsstufe (JS)

Fach11. JS12. JS13. JS
Bautechnik, Datenverarbeitungstechnik, Elektrotechnik, Maschinenbautechnik oder Technik200200200
Deutsch120120120
Englisch120120120
Mathematik120120120
2. Fach mit erhöhtem Anforderungsniveau: Deutsch, Englisch, fortgeführte Fremdsprache oder Mathematik200200200
1. Naturwissenschaft (1)808080
2. Naturwissenschaft (1)808080
Berufliche Informatik8080
Dänisch, Französisch, Latein, Russisch, Spanisch oder Türkisch (2)160160160
Wirtschaftslehre808080
Gemeinschaftskunde8080 + 4080 + 40
Sport808080
Religion oder Philosophie404040
Kunst, Literatur oder Musik (3)80
Wahlpflichtfach (4)80
Summe Unterrichtsstunden (5)1.320durchschnittlich 1.360
Unterrichtsstunden pro Woche (6)33durchschnittlich je 34

Anmerkungen:

  1. Chemie, Physik oder Biologie. Eine durchgängige Belegung desselben Faches ist erforderlich. Der Lernende legt fest, welches seine 1. und 2. Naturwissenschaft ist.
  2. Obligatorischer Unterricht in den Jahrgangsstufen 11 bis 13, keine Anwendung des Hamburger Abkommens. Bei Belegung einer fortgeführten Fremdsprache wird der Unterricht mindestens dreistündig, bei einer neubegonnenen Fremdsprache vierstündig durchgeführt. Bei Wahl der fortgeführten Fremdsprache als Fach mit erhöhtem Anforderungsniveau findet der Unterricht fünfstündig statt.
  3. Die Fächer müssen nicht durchgängig belegt werden. Ggf. zusätzliches Wahlfach über die Stundenansätze hinaus.
  4. Für die Erhöhung des Stundenansatzes eines Faches als mündliches Prüfungsfach (ausgenommen berufliche Informatik) oder für ein weiteres Fach mit grundlegendem Anforderungsniveau.
  5. Bei Belegung einer fortgeführten zweiten Fremdsprache verringert sich die Summe der Unterrichtsstunden pro Jahrgangsstufe um 40 Stunden.
  6. Bei Belegung einer fortgeführten zweiten Fremdsprache verringert sich die Anzahl der Unterrichtsstunden pro Woche um eine Stunde.