Skip to navigation

Gesundheit und Soziales

Profil

Im Rahmen des Profiles Gesundheit und Soziales wird das Fach Gesundheit 5-stündig und das Fach Erziehung 2-stündig unterrichtet. Mithilfe dieser beiden Profilfächer können bereits erste berufliche Weichen gestellt werden.

 Im Fach Gesundheit geht es in den zu vermittelnden Inhalten darum, den Aufbau des Körpers und den Zusammenhang der Organe in ihren Funktionen zu erarbeiten und zu verstehen. Des Weiteren werden neben den gesunden Abläufen im Körper auch die am weitesten verbreiteten Krankheiten und die daraus resultierenden Taktiken zur Vermeidung thematisiert. Hieraus kann jede/r Schüler/in seine ganz persönliche Handlungsstrategien ableiten.

Im Fach Erziehungswissenschaft werden Grundlagen der Bereiche Pädagogik und Psychologie vermittelt. Die Schülerinnen und Schüler erhalten einen Einblick in die Zusammenhänge zwischen menschlichem Verhalten bzw. sozialen Prozessen, Persönlichkeitsfaktoren, Sozialstrukturen und Umweltbedingungen. Sie setzen sich dabei mit erzieherischen Handlungen des Menschen, deren Ziele, Voraussetzungen und Wirkungen auseinander und beschäftigen sich mit wissenschaftlichen Theorien des Gegenstandsbereiches Erziehung.

Unterstützt wird das schulische Lernen in diesem Profilbereich durch außerschulische Lernortnutzung. Im Rahmen des Profilfachs Gesundheit sind dies z. B. Besuche der Uni Lübeck in verschiedenen Bereichen, Besuche in einem Alten- und Pflegeheim sowie in anderen therapeutisch tätigen Einrichtungen, im Fach Erziehungswissenschaft die Besuche in Kindertagesstätten und anderen Arbeitsfeldern der Pädagogik.

Durch die Verzahnung dieser und anderer Fächer gelingt die Vermittlung eines positivistischen individualisierten Menschenbildes und das Entstehen einer gesamtheitlichen Betrachtungsweise des Menschen.

Das BG Gesundheit und Soziales bietet durch den fachlichen Unterricht für den anschließenden Beginn der Berufsausbildung oder des Studiums eine qualifizierte Vorbildung, die den Einstieg in die Berufs- bzw. Studienwelt erheblich erleichtert.

Stundentafel

Unterrichtsstunden bezogen auf die Jahrgangsstufe (JS)

Fach11. JS12. JS13. JS
Gesundheit200200200
Deutsch120120120
Englisch120120120
Mathematik120120120
2. Fach mit erhöhtem Anforderungsniveau: Deutsch, Englisch, fortgeführte Fremdsprache oder Mathematik200200200
Naturwissenschaft (Biologie)8080 + 4080 + 40
Erziehungswissenschaften808080
Berufliche Informatik8080
Dänisch, Französisch, Latein, Russisch, Spanisch oder Türkisch (1)160160160
Wirtschaftslehre808080
Gemeinschaftskunde808080
Sport808080
Religion oder Philosophie4080
Kunst, Literatur oder Musik (2)80
Wahlpflichtfach (3)80
Summe Unterrichtsstunden (4)1.320durchschnittlich 1.360
Unterrichtsstunden pro Woche (5)33durchschnittlich je 34

Anmerkungen:

  1. Obligatorischer Unterricht in den Jahrgangsstufen 11 bis 13, keine Anwendung des Hamburger Abkommens. Bei Belegung einer fortgeführten Fremdsprache wird der Unterricht mindestens dreistündig, bei einer neubegonnenen Fremdsprache vierstündig durchgeführt. Bei Wahl der fortgeführten Fremdsprache als Fach mit erhöhtem Anforderungsniveau findet der Unterricht fünfstündig statt.
  2. Die Fächer müssen nicht durchgängig belegt werden. Ggf. zusätzliches Wahlfach über die Stundenansätze hinaus.
  3. Für die Erhöhung des Stundenansatzes eines Faches als mündliches Prüfungsfach (ausgenommen berufliche Informatik) oder für ein weiteres Fach mit grundlegendem Anforderungsniveau.
  4. Bei Belegung einer fortgeführten zweiten Fremdsprache verringert sich die Summe der Unterrichtsstunden pro Jahrgangsstufe um 40 Stunden.
  5. Bei Belegung einer fortgeführten zweiten Fremdsprache verringert sich die Anzahl der Unterrichtsstunden pro Woche um eine Stunde.