Skip to navigation

„Cyber-Mobbing“ – Nicht mit uns? – Anti-Mobbing-Tag in Schleswig-Holstein

 

Anlässlich des Anti-Mobbing-Tages in Schleswig-Holstein am 02.12.19, veranstaltete auch die Berufliche Schule des Kreises Ostholstein in Zusammenarbeit mit dem Respekt Coach des CJD Nord einen Projekttag zum Thema „Mobbing“. Der Tag, der unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Landes Schleswig-Holstein, Daniel Günthers steht, ruft besonders Klassen und Jugendliche seit 2010 dazu auf, sich gemeinsam gegen Mobbing stark zu machen. Drei Klassen der Berufsfachschule bekamen dabei die Möglichkeit, sich innerhalb eines Workshops intensiv mit dem Thema auseinanderzusetzen und erst einmal für sich zu klären, was Mobbing überhaupt bedeutet und wie es entstehen kann. Da besonders neue Plattformen und das Internet neben der Schule immer wieder einen großen Raum für Mobbing im Netz bieten, stand anschließend vor allem das Thema „Cyber-Mobbing“ im Fokus der Workshops.

In verschiedenen Übungen konnten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler im Anschluss dazu selbst erleben, wie TäterInnen, Opfer, aber auch MitläuferInnen oder Beobachtende sich in Mobbingsituationen in sozialen Medien fühlen, welche Konsequenzen diese oft für alle Beteiligten nach sich ziehen und besonders, wie man sich schon im Vorfeld vor solchen Situationen schützen kann. Durch die Übernahme verschiedener Standpunkte und den Wechsel der eigenen Perspektive, z.B. durch das Erstellen sogenannter „Fake“-Profile, konnten die Klassen am eigenen Leib erfahren, wie Mobbing sich auf den restlichen Alltag der Betroffenen auswirkt und wie jede(r) Einzelne im Kontext „Schule“ dazu beitragen kann, Mobbing – egal ob real oder virtuell – keine Grundlage zu bieten und potenziellen Opfern zu helfen. Gemeinsam erarbeiteten die Klassen dafür Mittel und Strategien, Mobbing künftig noch intensiver zu verhindern und wurden auch auf ihre Rechte, die sie speziell in augenscheinlich „rechtsfreien“ Räumen wie dem Internet haben, aufmerksam gemacht.

Mobbing – ein Thema mit dem sich heutzutage jede Schule auseinandersetzen muss, um ihre Schülerinnen und Schüler vor gleichartigen Angriffen und derartigen Eingriffen in ihr Wohlbefinden zu schützen. Der Projekttag brachte dabei, trotz der schweren Kost, nicht nur eine Menge Spaß für die Klassen, sondern bot eine Palette an neuen Erfahrungen und Erkenntnissen gleichermaßen. Im Rahmen des Anti-Mobbing-Tags wird die Schule – eine Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage - daher auch in ihrer Außenstelle in Bad Schwartau noch vor Weihnachten ein Präventionstheater zum Thema veranstalten, in der sich ein internationales Ensemble aus Berlin in seinem Stück mit „Cybermobbing“ auseinandersetzt. Eine anschließende Diskussionsrunde soll zusätzlich den Raum geben, das Thema für sich und die Schule zu reflektieren.