Skip to navigation

MilchtechnologINNen und Milchwirtschaftliche LaborantINNen auf Tour 2019

Im August 2019 starteten wir pünktlich um 7.30 Uhr in Bad Malente. Mit von der Partie waren 23 MilchtechnologINNen und 17 Milchwirtschaftliche LaborantINNen unserer diesjährigen Abschlussklassen der Landesberufsschule für Milchwirtschaft in Bad Malente, nachdem alle bereits aus ganz Schleswig-Holstein angereist waren. 

Auch die Anzahl der begleitenden Lehrkräfte (Frau Rothstock, Frau Markussen, Herr Schlierbach, Frau Stoltenberg, Frau Dr. Helle und Herr Martens-Pieper) lässt das große Interesse an unseren diesjährigen Exkursionszielen erkennen. Dank des großzügigen Sponsorings der Deutschen Milchakademie, das unseren Schülern und Schülerinnen eine kostenlose Busfahrt bescherte, sowie der guten Beziehungen von Herrn Sach und der Leiterin des Lehr- und Versuchszentrums für Milchwirtschaft in Bad Malente, Frau von Bergen, zur Milchindustrie gelang es uns ein sehr interessantes Exkursionsprogramm zusammenzustellen.

Ohne Probleme kamen wir im Laufe des Nachmittags in Dresden an und konnten die Zimmer beziehen in unserer kleinen, aber feinen Jugendherberge, untergebracht in einer alten Villa mit leicht morbidem Charme. Nach kurzer Pause marschierten wir gemeinsam in die Altstadt Dresdens, um dort am frühen Abend an einer sehr informativen Stadtführung teilzunehmen. Die Temperaturen, noch immer knapp unter 30°C, machten der Bezeichnung „Elbflorenz“ alle Ehre.

Anschließend hatten alle Gelegenheit, in der Innenstadt weitere Erkundungen durchzuführen – vorrangig vermutlich im  gastronomischen Bereich.

Am nächsten Morgen hatten wir dann Gelegenheit die Firma LTH, Niederlassung der ALPMA in Dresden, zu besichtigen. Wir wurden freundlichst empfangen und zunächst anhand einer sehr interessanten Firmenpräsentation über die Entstehung und das Wirken von LTH informiert. Gleichermaßen spannend war die darauf folgende Führung durch die Produktionshallen, in denen Millionenprojekte komplexester Membranfiltrationen entstehen – passgenau für jeden Kunden.

Jeder Schüler zeigte sich beeindruckt von dem Knowhow, das hinter Planung und Konstruktion dieser Hightech-Anlagen steckt, im besten Sinne des Wortes kann man hier von einer „technischen Manufaktur“ sprechen. Danach durften wir uns noch mit sehr leckeren Brötchen stärken und jeder bekam eine Überraschungstüte mit auf den  Weg. Dankbar stiegen wir in den Bus und es ging weiter zur Sachsenmilch in Leppersdorf.

Hier warteten die nächsten spektakulären Eindrücke auf uns. Bereits bei der Ankunft auf dem Betriebsgelände hatten wir den Eindruck uns auf einer Spezialautobahn für Milchsammelwagen zu befinden – 5 Millionen Liter Milch pro Tag müssen erst einmal den Weg nach Leppersdorf finden, bevor sie dann in vielfältigster Art und Weise zu hochwertigen Milchprodukten verarbeitet werden können. Alle waren überwältigt von den Anlagen und Arbeitsabläufen in der größten Molkerei Europas. Die Größe und Anzahl von Produktions- und Lagerhallen sowie die Vielfalt der Labore, die Geschwindigkeit der Abfüllanlagen und vieles mehr machten uns fast sprachlos. Nach ausgiebiger Produktverkostung und nachdem von den engagierten und fachlich versierten Mitarbeitern, die uns durch den Betrieb  gelotst hatten, jede Frage beantwortet worden war, passten wir mitsamt unseren ganzen Eindrücken kaum noch in den Bus. Wir haben zu danken!

Zurück in Dresden, konnte sich jeder wieder je nach Geschmack mit der weiteren Erkundung der Stadt befassen. Am nächsten Morgen traten wir dann die Rückfahrt an. Vor den Toren Berlins erwartete uns dann noch ein weiterer Zwischenstopp: Ein kurzer Besuch bei der Milchmanufaktur Luisenhof. 

Hier erlebten wir das komplette Gegenstück zur Besichtigung am Tag zuvor, eine neue, im Aufbau begriffene kleine Molkerei, die sich auf die Fahnen geschrieben hat, den Biomarkt Berlins mit Spezialitäten aus Kuh-, Schaf- und Ziegenmilch zu erobern. Ein spannendes Projekt. Auch hier durften wir leckere Käsesorten verkosten.

Danach ging es endgültig zurück ins schöne Bad Malente ins Schulinternat. – Drei tolle Tage lagen hinter uns, die uns noch lange gedanklich beschäftigen werden!!  

 (M. Stoltenberg)

Bereiche: Bad Malente, Berufsschule, Gewerbliche Berufe, Milchtechnologe/-in, Milchwirtschaftliche/-r Laborant/-in