Skip to navigation

„Geschafft!“ - Erfolgreiches Engagement im Schwimmkurs des Beruflichen Gymnasiums

Im Sportfachkurs „Schwimmen und Aquafitness“ des zwölften Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums haben Schüler*innen zum Schuljahresbeginn den Wunsch geäußert sich im Rettungsschwimmen ausbilden zu lassen, um Anderen in Notsituationen helfen zu können.

Neben den üblichen Ausbildungsinhalten wie Stil- und Leistungsschwimmen und Aqua-Aerobic wurden die Kursteilnehmer deshalb durch ihren Sportlehrer, Herrn Willmer, auf der Basis der DLRG- Richtlinien mit den Inhalten und Techniken des Rettungsschwimmens vertraut gemacht und trainiert. Unterstützt und begleitet wurde das Vorhaben von Auszubildenden der Eutiner Schwimmhalle unter Leitung von Herrn Frank Borowski, dem Schwimmmeister der Eutiner Schwimmhalle, der als DLRG- Mitglied auch die Abnahme der Prüfungen begleitete.

Zu den Inhalten einer DLRG Rettungsschwimmerausbildung zählen z. B. Rettungsgriffe, Abschleppübungen, Streckentauchen, Zeitschwimmen in Bekleidung, Anlanden und Wiederbelebung von Geretteten, der Nachweis umfangreicher Theoriekenntnisse und vieles mehr. Umso erfreulicher ist es daher, dass alle Kursteilnehmer dieses Sportkurses nach erfolgreicher Prüfung ihren DLRG Rettungsschwimmpass in Bronze durch Frank Borowski in Empfang nehmen konnten.

Wir gratulieren den neuen Rettungsschwimmern Marie Bebensee, Mara Kaden, Fenja Petersen, Jil Möhring, Hanna Willmer, Jule Junge, Klara Pitz, John Albrecht, Jan-Nico Ebel, Luka Ulrich, Jan Steinkamp und Tom Jans zur erfolgreichen Prüfung!