Skip to navigation

Hastalavistanbul! – Fake und Vorurteile

Das neue Schuljahr beginnt und in der Klasse von Lehrer Schmutzweg will sich vom ersten Tag an keine Harmonie einstellen: Vorurteile und Intrigen lassen erst gar keine Klassengemeinschaft entstehen. Als dann auch noch die Anzahlung für die Klassenfahrt nach Istanbul verschwindet, eskalieren Feindseligkeiten und Mobbing. Kann der Diebstahl aufgeklärt werden und die Klassenfahrt doch noch stattfinden? Und was steckt hinter den „Fassaden“ von Schülern und Lehrern?

Ausgehend von der Beschäftigung mit bekannten Charakteren des französischen Dramatikers Molière und seiner Analyse menschlicher Verhaltensweisen im 17. Jahrhundert haben die Schülerinnen und Schüler der Theaterwerkstatt im 12. Jahrgang des Gymnasiums an der Beruflichen Schule in Bad Schwartau ein eigenes Stück geschrieben. Sie lassen ausgewählte Charaktere von Molière wie den Betrüger, den eingebildeten Kranken, drei oberflächliche junge Damen und einen Frauenhelden im Schuljahr 2018/19 in einer Schule auftreten und integrieren aktuelle gesellschaftskritische Themen wie Mobbing, Fremdenfeindlichkeit, vorschnelles Urteilen und soziale Medien.

Die Idee für das Stück, die Dialoge für die fünf Akte, das Bühnenbild sowie die Kostüme sind Eigenproduktionen. Auch die musikalische Untermalung sowie die Licht- und Tonkonzepte wurden von den Schülerinnen und Schülern eigenständig erarbeitet und umgesetzt.

Die Premiere des Stückes findet am Donnerstag, den 04. April 2019, um 19:00 Uhr in der Pausen- und Veranstaltungshalle der Beruflichen Schule Bad Schwartau, Ludwig-Jahn-Straße 15, statt. Am Freitag, den 05. April 2019, wird es um 11:00 Uhr eine Schulaufführung geben.

Eintrittskarten: Erwachsene 4 €, Schüler 3 € können im Vorverkauf in der Schule oder an der Abendkasse erworben werden. Die Hälfte des Erlöses fließt in die Abiballkasse, die andere in die nächste Theater-Produktion.

Bereiche: Bad Schwartau, Berufliches Gymnasium