Skip to navigation

Gelungene Aufführungen vom „Duft des Feuers“

Am Donnerstag (26.04.2018) und am Freitag (27.04.2018) war es endlich soweit. Der Theaterkurs des Beruflichen Gymnasiums konnte sein Theaterstück „Der Duft des Feuers“ auf die Bühne der Schlossterrassen bringen. Und das war ein großer Erfolg. Unter lautem Applaus wurden die Schülerinnen und Schüler jeweils nach ihren Aufführungen auf der Bühne gefeiert.

Und das, obwohl die Schülerinnen und Schüler erst gar nicht begeistert vom ausgewählten Stück „Biedermann und die Brandstifter“ waren. Politik auf einer Theaterbühne?! Mit ein wenig Starthilfe und viel gutem Zureden gewann jedoch die Einsicht Überhand, dass ein wenig Witz, Satire und Komik auch ein politisches Stück aufpeppen könnten. Und so wurden aus den Brandstiftern aus dem Original von Max Frisch, die aktuellen Brandstifter unserer Zeit in Gestalt von Mister Trap, Ivan Ivanov, Meike Meier und Brian Brown, die natürlich nur rein zufällig Ähnlichkeiten mit Politikern aus dem Tagesgeschehen aufwiesen. Der arme Hotelbesitzer Herr Biedermann, seine Frau Babette und sein Dienstmädchen Gloria konnten da nur noch erfolglos versuchen, die explosiven Wogen zu glätten.

Der engagierte Einsatz der Schülerinnen und Schüler während der Proben und des Aufbaus sowie ein Gespür für das  Theaterspielen sorgten dafür, dass die Premiere vor fast ausgebuchtem Publikum ein voller Erfolg wurde. Und auch, wenn am Freitag zahlenmäßig weniger Zuschauer die Aufführung verfolgten, tat das der Stimmung im Saal keinen Abbruch. Oder, wie Brian Brown sagen würde: Yes, they can!