Skip to navigation

Aktuelles

Buenos días Schleswig-Holstein, Moin Mallorca

Bericht über unseren deutsch-spanischen Schüleraustausch

Erneut durften wir spanische Gäste bei uns im Beruflichen Gymnasium in Eutin und Bad Schwartau begrüßen. Für eine Woche bereicherten sie unseren Alltag. Sie stammen alle von Mallorca und besuchen dort die 11. Klasse eines Gymnasiums in Manacor.

Die erste Annäherung zwischen den jeweiligen Austauschpartnerinnen und Austauschpartnern fand bereits Monate zuvor auf Englisch, Spanisch oder Deutsch statt. Dabei erleichtern die modernen Kommunikationsmöglichkeiten einen regen Austausch.

Das Programm wurde einerseits durch zahlreiche Unterrichtsstunden bestimmt. So unterstützten uns die Gäste zunächst als Experten im Spanischunterricht. Darüber hinaus erhielten sie zusammen mit deutschen Schülerinnen und Schülern Unterrichtseinheiten in englischer Sprache. Sie absolvierten erste Schritte in Deutsch oder machten als fortgeschrittene Deutschlerner auch eine Stunde im normalen Deutschunterricht mit. Dabei waren sie begeistert von der Qualität der Stunden und der Vielfalt, die ihnen geboten werden konnte.

Natürlich unternahm die Gruppe der Austauschschülerinnen und Austauschschüler noch einige Ausflüge, so z. B. nach Lübeck und Hamburg.

Ein Spaziergang durch Eutin, durch den Schlosspark und zum großen Eutiner See hat unsere spanischen Gäste ebenfalls sehr begeistert. Es bot sich ihnen ein Landschaftsbild, das sehr von mallorquinischen Landschaften abweicht und nicht zuletzt deshalb so faszinierend für sie war.

Nun steht der Gegenbesuch auf Mallorca und am IES Manacor an.

¡Tenemos mucha ilusión de veros!

Hallenfußball CUP 2020






Der "Hallenfußball CUP 2020“ der Beruflichen Schulen des Kreises Ostholstein in Eutin (BS-Eutin) findet alljährlich seit dem Jahr 2003 statt. Immer in der letzten Schulwoche des Schulhalbjahres vor den Halbjahres-Zeugnissen.

Für fast alle Schüler und Schülerinnen der BS-Eutin (aus dem Vollzeit-Bereich) ist dieses Event „das Highlight“ des Jahres. Einmal vor einer Zuschauerkulisse von mindestens 350 Mitschülern und Mitschülerinnen für die Klassen-Mannschaft zu spielen, ist für die allermeisten ungewohnt und sehr aufregend, besonders wenn das Publikum vor Begeisterung lautstark applaudiert.

Beim Finale am Freitag waren, wie schon im vergangenen Jahr, nicht nur die 350 Sitzplätze in der Sieverthalle, sondern auch restlos alle Stehmöglichkeiten auf der Tribüne besetzt.

An dem Turnier dürfen nur Klassen-Mannschaften aus dem Vollzeit-Bereich teilnehmen, also Schüler und Schülerinnen, die keine duale Ausbildung absolvieren.

Gemeldet haben sich in diesem Jahr 30 Mannschaften (Klassen) mit jeweils maximal 10 Spielern bzw. Spielerinnen. Davon spielten 12 Mannschaften in der Kategorie „Mixed“, d.h., es müssen von den sechs Feldspielern immer mindestens drei Mädchen auf dem Spielfeld sein. Für das Finale (jeder gegen jeden in der Kategorie Mixed oder Jungen) am Freitag haben sich aus den Vorrunden-Gruppen (von der SV nach der freiwilligen Meldung ausgelost) insgesamt neun Mannschaften qualifiziert (vier „Mixed“ und fünf „Jungen“). Gekämpft wird nicht nur um Pokale, Urkunden und Präsente, sondern vor allem um die Anerkennung und den Jubel durch sehr viele Mitschüler und Mitschülerinnen. Auch in diesem Jahr zeigten alle teilnehmenden Mannschaften wieder eine besonders hohe Spiel-Motivation.

Wie schon im Vorjahr präsentierten die Mixed Mannschaften einen erstklassigen Mixed-Fußball. In den Spielen zeigten die Mädchen ausgezeichnete technische Fertigkeiten. Auch die Spiele in der Kategorie „Jungen“ waren von technischer Finesse und sportlichem Engagement geprägt. Das Publikum, das Kollegium und die Turnierleitung erwarteten mit Vorfreude einen spannenden Finaltag.

Am Finaltag waren 16 interessante Spiele mit teils hochklassigem Hallenfußball zu sehen. Siegreich waren die Klassen GE17/GG17a1 als Mixed-Mannschaft und GW17a als Jungen-Mannschaft. Beide Klassen konnten den Titel aus dem Vorjahr  damit verteidigen.

Die Durchführung gelang speziell Dank der engagierten Mithilfe vieler Beteiligter. Besonders hervorzuheben sind hierbei das Schiedsrichterteam um Herrn Lasse Buck, Herrn Nick Kunze und Herrn Torben Hüttmann sowie der Fachgruppe Sport der BS-Eutin. - Herzlichen Dank dafür!

Überraschungssieger beim Häußler-Cup

 Am 24. Januar wurde in der Ludwig-Jahn-Halle in Bad Schwartau das alljährliche Futsal-Turnier um den Häußler-Cup ausgetragen.

Futsal ist eine Variante des Hallenfußballs. Dabei ist u.a. das Spielfeld durch Linien begrenzt und der Ball springt weniger als ein klassischer Hallenfußball.

Fast alle Klassen des Standorts Bad Schwartau hatten sich angemeldet, um mit ihren MitschülerInnen gegen die anderen Klassen anzutreten und um den begehrten Häußler-Pokal zu kämpfen. Der Modus war dabei für alle gleich: es wurde mixed gespielt, d.h. entweder sind zwei Mädchen auf dem Spielfeld oder die Mannschaft muss in Unterzahl antreten.

Zunächst wurde in zwei Fünfergruppen jeder-gegen-jeden gespielt. Die beiden Gruppenersten sind dann ins Halbfinale eingezogen. Das waren in diesem Jahr die GW17b, die GW18b, die GW19b und die G18b. Die GW18b und die G18b qualifizierten sich in zwei sehenswerten Halbfinalspielen für das Finale. Vor vollen Zuschauerrängen entwickelte sich ein spannendes Spiel, aus dem schließlich die G18b als Sieger hervortrat. Seit langer Zeit hat mal eine Mannschaft aus der BFS1 gewonnen - Herzlichen Glückwunsch!!

Der Sieger ist zudem für die Finalrunde des Eutiner Berufsschul-Cups qualifiziert, doch in diesem Jahr wird die Siegermannschaft nicht teilnehmen können, denn sie weilt zu dieser Zeit auf Klassenfahrt!

Weitere Meldungen

News-Archiv »